Fliegen Sie noch, oder …? - Diskussion am 19. Januar zur Zukunft der Luftfahrt

Flugzeuge auf dem Rollfeld
Bildrechte: Pixabay.com

Mit dem Lockdown der Corona-Krise kam der Flugverkehr fast völlig zum Erliegen. Das Geschäft der Lufthansa sank in 2020 auf ein Drittel des Vorjahres. Der Einsatz von  Staatsgeldern ein gewaltiger Abbau der Kosten um die Hälfte waren die unmittelbare Folge. Dieser radikale Einschnitt verstärkt die Frage, wie die globalisierte Weltgesellschaft in Zukunft die Luftfahrt organisieren wird, insbesondere wie diese ökologisch nachhaltig werden kann. Welche Rolle spielt der Flugverkehr in künftigen Mobilitätskonzepten? Wo wird er ersetzt werden – etwa durch digitale Alternativen im Geschäftsverkehr? Welche Kraftstoffe und Antriebe wird er nutzen? Wie werden Umweltkosten eingepreist? Wird er weit teurer werden müssen als bisher?


Impulse / Podium:

  • Nicole Dreyer-Langlet, Vice President Research & Technology, Airbus
  • Stefan Häberlein, Flughafen München GmbH, Leiter des Bereichs Strategie und Nachhaltigkeit
  • Prof. Dr. Mirko Hornung, Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme an der TU München und Vorstand Wissenschaft und Technik beim Forschungsverbund Bauhaus Luftfahrt
  • Dieter Janecek, MdB, für die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Sprecher für digitale Wirtschaft & Industriepolitik

Moderation:

  • Jutta Höcht-Stöhr, Leiterin Evangelische Stadtakademie München

Die Veranstaltung findet statt In Kooperation mit Acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und der Evangelischen Stadtakademie München.

Anmeldung:

Eintritt frei; Anmeldung erforderlich: Bitte melden Sie sich bis zum 18. Januar unter dem folgenden Link an, danach ist keine Anmeldung mehr möglich. Alle Angemeldeten erhalten vor der Veranstaltung den Zugangslink.

Anmeldung hier