Arbeit mit Zukunft - Podiumsdiskussion am 19.6. in München

Paternoster mit Roboter
Bildrechte: Evang. Stadtakademie München

Im Wissenschaftsjahr „Arbeitswelten der Zukunft“ laden wir gemeinsam mit acatech - der deutschen Akademie für Technikwissenschaften - und der Evangelischen Stadtakademie München zur Diskussion am 19.6. um 19.00 Uhr in die Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München ein: Immer mehr Produkte und Dienste werden über das Internet vernetzt. Autos lernen das autonome Fahren. Roboter kommen in der Fabrik aus ihren Käfigen und arbeiten mit den Menschen zusammen. Digitale Plattformen werden zum vorherrschenden Marktplatz für neue datengetriebene Geschäftsmodelle. – Die digitale Transformation stellt eine der größten Herausforderungen der Wirtschaft dar. Sie wird auch die Arbeitswelt maßgeblich prägen.

Welche Veränderungen kommen auf die Beschäftigten zu? Wie entstehen aus der Digitalisierung Chancen für Innovation und gute Arbeit? Welche gesellschaftlichen Herausforderungen müssen wir meistern?

Es diskutieren:
PROF. DR. ARNE MANZESCHKE
Professor für Anthropologie und Ethik für Gesundheitsberufe an der Evangelischen Hochschule Nürnberg, Vizepräsident der Societas Ethica, Europäische Forschungsgesellschaft für Ethik
DR. PHILIP WENZEL
Leiter Personalpolitik und -strategie bei BMW
PROF. DR. SIMON WERTHER
Gründer und Geschäftsführer des Münchner Startups HRinstruments und Professor für Innovationsmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart
MODERATION: LUISE ORTLOFF
acatech, Themenschwerpunkt Bildung und Fachkräfte und Koordinator Human Ressources-Kreis - Forum für Personalvorstände zur Zukunft der Arbeit

Eintritt: frei, Anmeldung per Fax 089 /54902715 oder info@evstadtakademie.de.