Neuigkeiten

Bendel im Gespräch
Bildrechte Sonntagsblatt/Uni Nordwestschweiz
"Werden wir künftig von einer KI-gesteuerte Superintelligenz gesteuert? Welche Gefahr geht von Robotern aus?" Mit diesen Fragen beschäftigt sich die zweite Folge der neuen Staffel des Podcasts “Ethik Digital”gestartet. Im Podcast "Ethik Digital" erklärt der Wiener Professor Michael Funk, wie wir künftig mit KI und Roboter-Technologie umgehen sollten. Er forscht an der Universität Wien im Grenzbereich zwischen Philosophie und Computer Sciences. Er hat ein Grundlagenbuch über Roboterethik und KI-Ethik verfasst und spricht im Podcast über die Chancen und Herausforderungen.
Christuskind im Stroh
Bildrechte Thomas Zeilinger

Wie ungeborgen das Leben eines Kindes unversehens sein kann: des Daches über dem Kopf beraubt, die Wärme für die eigenen vier Wände in Gefahr, nackt auf Stroh gebettet.

Wie geborgen dieses Kind dennoch erscheint: umhüllt von Strahlen göttlicher Kraft, das schlichte Gelb des Getreides erstrahlt in güldenem Glanz.

Wir wünschen friedvolle Weihnachten und Gottes Segen für das Jahr 2023!

Physiker mit Fernwirkung
Bildrechte dpa

Die Adventszeit lässt uns anders auf unsere Welt schauen als sonst. Andere Blicke als die gewohnten eröffnet auch die Naturwissenschaft. Dass die Dinge noch einmal anders zusammenhängen, als wir sie zu sehen gewohnt sind, hat in den vergangenen einhundert Jahren insbesondere die Quantenphysik thematisiert.

Marion Merklein (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Klaus-Peter Murawski (Kreisgruppe Nürnberg des BUND Naturschutz Bayern), Berit Erlach (Energiesysteme der Zukunft), Moderator Thomas Zeilinger (Beauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft) und Rainer Kleedörfer (N-ERGIE AG Nürnberg) [von oben links im Uhrzeigersinn] im Gespräch bei acatech am Dienstag
Bildrechte acatech
Wie sieht der richtige Mix für eine stabile und nachhaltige Energieversorgung aus? Was sind die Grundvoraussetzungen für den Ausbau erneuerbarer Energien? Wie kann man drohenden Versorgungsengpässen begegnen? Damit Energie in Deutschland in Zukunft nachhaltig und zuverlässig zur Verfügung steht, müssen zentrale und dezentrale Elemente im Energiesystem schneller und effektiver ineinandergreifen als bisher. Bei „acatech am Dienstag“ am 11. Oktober wurden am Beispiel der Metropolregion Nürnberg mögliche Konzepte und Konflikte auf kommunaler und regionaler Ebene sowie die Rolle lokaler Akteure diskutiert.
Cover Band
Bildrechte Nomos-Verlag

Die digitalen Formen und Formationen der Kommunikation stellen die gesellschaftliche Streitkultur vor neue Herausforderungen. Die von Jürgen Habermas für den demokratischen Diskurs formulierten Ansprüche auf Wahrheit, Richtigkeit und Wahrhaftigkeit scheinen im öffentlichen Raum an Relevanz eingebüßt zu haben. Gerade rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien ist zu diesem Thema im Nomos Verlag ein Band erschienen, den ich zusammen mit Christian Gürtler und Marlis Prinzing herausgeben durfte.

Zoom-Bild von der Diskussion
Bildrechte Foto: acatech

Drohen uns in den nächsten Jahren Stromausfälle und Energieknappheit? Nicht erst aufgrund der aktuellen politischen Entwicklungen stellt sich diese Frage. Welche Rolle in diesem Zusammenhang erneuerbare Energien spielen oder welche Risiken mit einem digitalisierten und dezentralen Stromnetz verbunden sind, darüber sprachen Expertinnen und Experten bei acatech am Dienstag am 19. Juli. Die Ausgabe fand diesmal wieder gemeinsam mit der Evangelischen Stadtakademie München statt.

Drei Gemeinden aus den drei südlichsten Landeskirchen Deutschlands haben sich im vergangenen halben Jahr als "Digitale Mustergemeinden" auf den Weg gemacht. Im Rahmen eines von der EKD geförderten Projektes haben sie die nächsten Schritte bei der Digitalisierung ihrer Kommunikation gemacht. Beim "Forum Digitalisierung" am 5. Mai stellen die Gemeinden aus Heidelberg, Eningen/Unterachalm und Markt Einersheim ihre Einsichten vor.

Studientag Regensburg - Alexandra Borchardt: Mensch 4.0: Frei bleiben in einer digitalen Gesellschaft
Bildrechte OTH Regensburg

Er liegt zwar schon etwas zurück, gleichwohl auch zum Ende des Semesters aktuell: Einen Studientag für und mit Informatikstudierenden veranstaltete ich in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Tutzing im November zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Regensburg. Der Vor-Ort-Nachmittag stand unter der Überschrift "Digital und Demokratisch". Über die fachwissenschaftlichen Perspektiven hinaus sollte das interdisziplinäre Gespräch das Thema "Mensch-Sein in einer digitalisierten Welt" von verschiedenen Seiten beleuchten.

Bauplanung
Bildrechte Stadtakademie München

Ballungsräume wie München ziehen immer mehr Menschen an. Stadtplanung muss daher einerseits der gestiegenen Nachfrage nach Wohnraum und andererseits den Ansprüchen in Bezug auf nachhaltiges Bauen gerecht werden. Wie Planungs-, Vergabe- und Umsetzungsprozesse optimal ausgerichtet werden können und wie partizipativ sie sich gestalten lassen, diskutierten Expertinnen und Experten am Dienstag, dem 18. Januar, am Beispiel des Geländes der ehemaligen Bayernkaserne in München.