QuantifiedSelf

Kopf mit Netzstruktur
Bildrechte: AdobeStock.com

"Künstliche Intelligenz" – "Lernende Systeme" – "Maschinelles Bewusstsein": Menschliche Eigenschaften beschreiben wie selbstverständlich fortgeschrittene technische Phänomene. Die Kooperationstagung mit der Ev. Akademie Tutzing begibt sich aus den verschiedenen Perspektiven von Informatik, Psychologie, Philosophie und Kulturanthropologie auf die Spur dieser Gleichsetzung und fragt: Was bedeutet es, wenn maschinelle Prozesse und menschliche Fähigkeiten gleichgesetzt werden?

Das Selbst in der digitalen Kultur
Bildrechte: S.Fischer-Verlag
Was in der digitalen Kultur im Mittelpunkt steht, war in der Geschichte Serienmördern oder Wahnsinnigen vorbehalten: ein eigenes Profil. Ein wichtiger Baustein zu einer historisch-kritischen Sicht auf Fragen digitaler Souveränität ist das Buch von Andreas Bernard:Komplizen des Erkennungsdienstes. Das Selbst in der digitalen Kultur. Der Autor reflektiert hier die Nähe der gegenwärtigen Technologien zur Geschichte von Kriminalistik und Psychologie. Wo heute die Wünsche des Selbst regieren, standen ehedem die Weisungen der anderen.