Was macht die Wissenschaft zur Wissenschaft? An erster Stelle das Wissen, sollte man meinen: gesicherte Erkenntnisse, für alle, die guten Willens sind objektiv an gemeinsam geteilten Maßstäben überprüfbar. - Wie anders erscheint demgegenüber vielen Menschen heutzutage der christliche Glaube: eine höchst subjektive Angelegenheit, ganz und gar gebunden ans persönliche Für-Wahr-Halten - ohne dass diese Wahrheit allgemein gezeigt oder gar bewiesen werden könnte.

Auf ethik-zeilen.de finden Sie Gedanken von Thomas Zeilinger  zu Themen rund um den Dialog zwischen Ethik und Technologie. Im Mittelpunkt meines Nachdenkens stehen derzeit vor allem die Folgen der Digitalisierung für Glauben und Leben.
Mit den digitalen Techniken betreten Wissenschaft und Gesellschaft neuen Boden. Was es dringend braucht, ist die gemeinsame Kultivierung dieses Bodens, sprich: die gesellschaftliche Arbeit an einer „Kultur der Digitalität“.